Patrick Schlüsselburg - Taiji

 

 

Die Schönheit einer alten chinesischen Kampf- und Bewegungskunst erlernen.

~

Meditation in Bewegung erfahren.

~

Geist und Körper entspannen und kräftigen.

~

Lebensenergie anregen, fühlen, vermehren und zum Fliessen bringen.

~

Im Inneren wie im Äusseren Gleichgewicht und Harmonie erlangen.

 

 

Hallo liebe Taiji - Interessierte,

 

wie schön, dass ihr hierher gefunden habt. Mit und bei mir könnt ihr das Taijiquan der Chen-Familie seit ein paar Jahren auch endlich in Osnabrück erlernen.

Da selbst bei den gemeinsam ausgeführten Basisübungen auf das persönliche Level Rücksicht und Einfluß genommen wird, findet sich immer Platz für Anfänger, Neueinsteiger und "Umsattler".

Ein mir persönlich sehr wichtiges Anliegen ist es, eine entspannte Atmosphäre für ein freudvolles Lernen und intensives Training zu schaffen.

 

2004 entdeckte ich für mich das Chen-Taijiquan und seit meiner Prüfung zum Kursleiter durch die

WCTAG freue ich mich darüber, die Begeisterung für diese körperlich und geistig tiefgreifende Kampf- und Bewegungskunst auch bei anderen wecken zu dürfen.

Wann immer mir möglich besuche ich Fortbildungen bei Meister Jan Silberstorff und

Großmeister Chen Xiaowang.

Für mehr Infos nehmt gerne Kontakt mit mir auf: Tel.: 0541-9701222

email: taiji-schluesselburg@hotmail.de

Vielleicht sehen wir uns ja bald.

 

 

"Jede Reise beginnt mit dem ersten Schritt." ~ Laozi (Lao Tse)

 

 

 

Was ist Taiji ?

 

Taijiquan (Tai Chi Chuan) ist eine alte chinesische Kampf- und Bewegungskunst. Sie dient der

Lebenspflege, Gesundheit, der ganzheitlichen Entwicklung von Körper und Geist sowie der

Selbstverteidigung.

Sie ist meditativ und körperkräftigend, fördert die Entfaltung der inneren Energie (Qi) und ist als solche sowohl therapeutisch als auch kämpferisch einsetzbar.

Die Bewegungen sind sanft und fließend, voller Ausdruck, Schönheit und Energie. Taiji beschreibt den Menschen als Verbindung (Bindeglied) zwischen Himmel und Erde und gibt ihm seinen Sinn (Dao).

Taijiquan geht in seiner Art weit über normale Fitnessprogramme hinaus und kann durch seine essentielle Philosophie als Lebensweg, aber auch als Hobby beschritten werden.

Sein gesundheitlicher Wert ist weltweit anerkannt. Da innere Energie anstelle von Muskelkraft gesetzt wird, ist Taijiquan von jung und alt, Mann und Frau, klein und groß gleichermaßen erfolgreich ausübbar.

Als Kampfkunst folgt es den Überlieferungen traditionellen Übungsgutes, welches gerade heute in allen Situationen einsetzbar ist. Es ist der wohl am weitesten verbreitete Gongfu- (KungFu-) Stil der Welt.

Dieses vor Jahrhunderten in der Chen-Familie entstandene System macht sich die Philosophie von Yin und Yang, deren Wandlungsphasen sowie der Harmonisierung von Körper, Geist und Seele zu nutze. Es verbindet Bewegungen der Selbstverteidigung (Wushu) mit der Führung der inneren Energie (Qigong) und gilt daher als innere Kampfkunst.

Jan Silberstorff